kivitendo 3.2.1 veröffentlicht

Schon etwas länger ist die 3.2.1 veröffentlicht, deswegen wird es höchste Zeit, ein paar Zeilen dazu zu schreiben, denn für den einen oder anderen lohnt sich sicherlich schon ein Blick darauf …

Die Motivation, eine 3.2.1 zu veröffentlichen ist überwiegend einiger kleinerer Bugfixes zu verdanken, die kurz nach der 3.2 hochgekommen sind.
Dadurch sind u.a. nebenbei zwei neue Features dazugekommen – zum einen die Verkaufsbrieffunktion und zum anderen ein simples automatisches Auslagern beim Buchen von Verkaufsrechnungen.

Somit sind wir im Warenverwaltungswesen ;-) mittlerweile wieder bei der Version 2.2 angekommen, die nur ein simples Bestandslager zu Verfügung gestellt hatte, allerdings mit dem riesigen Vorteil, dass auch komplexere Lagersysteme (ab 2.6 dazugekommen) abgebildet werden können.

Die Brieffunktion lohnt sich vor allen Dingen für diejenigen, die sowieso und gerne mit LaTeX ihre Druckvorlagen erstellen und diese dann auch simpel mit kivitendo direkt verwalten wollen.

Verkaufs-Brieffunktion
Simple Brieffunktion in kivitendo

Wer die Dokumentenarchivierung aktiviert hat, kann sich im nächsten Release darauf freuen, dass auch die Briefe automatisch mitarchiviert werden.

Hier der komplette Changelog mit ein paar Screenshots der Veränderungen:

Kleinere neue Features und Detailverbesserungen:

  • Das Verkaufsmenü wurde um eine Brieffunktion (Entwurf und finale) erweitert.
    Hierfür muss entsprechend eine neue Druckvorlage (letter.tex) erstellt werden.
    Eine erste Vorlage hierfür befindet sich im Standard-Druckvorlagen-Satz

  • Automatisches Auslagern beim Buchen einer Verkaufsrechnung: In der Mandanten-Konfiguration lässt sich im Reiter “Lager” auswählen, ob Artikel beim Buchen einer Verkaufsrechnung automatisch von den Standardlagerplätzen ausgelagert werden sollen. Dabei werden die Einstellungen für das Auslagern über Standardlagerplätze berücksichtigt.

  • HTML-Editor jetzt auch im Bemerkungsfeld von Einkaufs/Verkaufsbelegen eingebaut
  • %::myconfig wird nun auch dem JavaScript Client zur Verfügung gestellt

 

  • Preisregeln können priorisiert werden

  • Beim Anlegen von Lieferscheinen wird jetzt auch der Preis kurz versteckt
    ermittelt und mitgespeichert, damit beim Umwandeln in Rechnungen keine
    Überraschungen passieren. (Feature #41). Dies ist nützlich, wenn man den
    Workflow nicht mit Angebot oder Auftrag sondern mit einem Lieferschein
    beginnt.

Bugfixes:

  • Bugfix #51 Stammdaten → Waren → Preisinformationen → Blättern defekt
  • Bugfix #49 / trac 2848 Langtext-Popup erscheint nicht immer
  • Bugfix #48 ‘#’ wird nicht bei Artikelnummer in LaTeX-Templates ausgedruckt
  • Bugfix #47 Nicht mehr benötigte Trigger entfernt (check_inventory)
  • CSS für PartPicker repariert
  • Bug beim Parsen von benutzerdefinierten Variablen behoben (Commit 2b9e50ba72)

 

Leave a Reply