Monthly Archives: March 2015

Reise Reise

Ich war ein paar Tage unterwegs und wollte jetzt die Reisekosten in kivitendo verbuchen.
In unserem Demo-Mandanten, der Steigmann-Werft, gibt es für diesen Fall noch kein Beispiel, deshalb will ich das hier nochmal dokumentieren.
Der Mehrwertsteuersatz für Übernachtung und Frühstück unterscheidet sich ja mittlerweile, und es gilt auch den Verpflegungsmehraufwand zu verbuchen.

Als Beispiel nehme ich den Angestellten Herr Müller, der für die Übernachtung 30€ inkl. Frühstück bezahlt, wobei 27€ auf die Übernachtung und 3€ auf das Frühstück entfallen, es geht um insgesamt 5 Übernachtungen und einem An- und Abreisetag.

In SKR04 gibt es dafür die Konten 6660 Reisekosten Arbeitnehmer Übernachtungsaufwand für das Zimmer und 6650 Reisekosten Arbeitnehmer für das Frühstück. Und da Herr Müller gerne alles vor Ort in bar bezahlt, und hinterher die Belege einreicht, haben wir für ihn auch in kivitendo ein eigenes Verbindlichkeitskonto 3638 Verbindlichkeiten Müller eingerichtet, damit die Firma immer weiß, wieviel sie ihm noch zurückzahlen muß.
In kivitendo würde man das als Dialogbuchung wie folgt erfassen:

Beim Verpflegungsaufwand setzt man 12€ pro Tag für normale Arbeitstage mit mehr als 8 Stunden oder Anreisetage an, und 24€ pro Tag bei Abwesenheit von 24h.
Herr Müller ist am Freitag angereist, hatte vier volle Tage vor Ort, und ist am Mittwoch wieder abgereist. Das macht 12 + 4*24 + 12 = 120€.
Bezahlt die Firma allerdings Herrn Müller vor Ort einige der Mahlzeiten, so gibt es Abzüge von dieser Pauschale, und zwar 20% für das Frühstück und jeweils 40% für Mittagessen und Abendessen, bezogen auf die Pauschale für 24h. Das macht beim Frühstück also einen Abzug von 4,80€ und Mittagessen und Abendessen von jeweils 9,60€.
Da die Firma nur das Frühstück bezahlt hat müssen von den 120€ also noch 5*4,80€ abgezogen werden, das macht dann insgesamt 96€. Das betreffende Konto heißt 6664 Reisekosten Arbeitnehmer Verpflegungsmehraufwand und wird wieder gegen das Verbindlichkeitskonto von Herr Müller verbucht.

Den aktuellen Saldo vom Verbindlichkeitskonto von Herrn Müller kann man sich jederzeit im Buchungsjournal, in der Bilanz oder in der SuSa anschauen. Den Ausgleich bucht man wieder per Dialogbuchung. In der Dialogbuchungsmaske wird der aktuelle Saldo des Kontos ebenfalls angezeigt, mit dem praktischen Hinweis, ob der Saldo im Soll oder Haben ist. In diesem Fall beträgt der Saldo von Konto 3638 246€ im Haben, so daß ich das Konto im Soll verbuchen muß, um das Konto zu “leeren”. Das Gegenkonto ist das Bankkonto, von dem aus ich überweise.

Ist Herr Müller mit der Bahn gefahren bucht man die Fahrkarten nach dem gleichen Schema wie oben, das Konto ist 6663 Reisekosten Arbeitnehmer, Fahrtkosten
.

Update: Die gesetzliche Regelung für den Verpflegungsmehraufwand findet sich übrigens in §9 Absatz 4a EStG.

Chemnitzer Linuxtage 2015

Die Chemnitzer Linuxtage haben am kommenden Wochenende wieder ein sehr schönes Vortragsprogramm zusammengestellt.

Ich bin mir gar nicht sicher, wie lange es her ist, aber auf jeden Fall über 10 Jahre, daß ich das letzte Mal die CLT besucht habe. Dieses Jahr ist es wieder soweit, wenn auch “nur” als Besucher.

Für alle kivi-Fans aus der Gegend, denen es zum Anwendertreffen am 16.4. zu weit ist, biete ich aber gerne an, sich am Samstag oder Sonntag zu verabreden, am Besten einfach vorab eine Mail schreiben, dann können wir das organisieren.

Oder sprecht mich einfach spontan an, ich bin dann der mit dem kivitendo T-Shirt.

kivitendo auf der CeBIT 2015

Dieses Jahr haben wir uns entschieden auf dem “Open Source Business Alliance”-Stand Dienstags bis Donnerstags vormittag präsent zu sein.

Wir haben eine sehr nette Referenzgeschichte mit an Bord, die aktuelle 3.2 und am Donnerstag um 13:15h halte ich noch einen Überzeugungsvortrag in diesem Sinne: “Mit der Open Source Warenwirtschaft kivitendo, sowie die Integration von OpenSource und freien Standards lassen sich auch alle betriebswirtschaftlichen Anforderungen nach deutschem Recht elegant und flexibel abbilden”.
Wenn vielleicht ein Linux-Admin mit seinem skeptischen Chef über die CeBIT läuft ist er hier am Donnerstag gut aufgehoben ;-)

Das komplette Vortragsprogramm

Beleg Schnellsuche in der 3.2

Eines meiner kivitendo Lieblingsfeatures für die tägliche Arbeit aus der neuen Version 3.2 ist die Beleg Schnellsuche für Debitorenrechnungen, Kreditorenrechnungen und Dialogbuchungen, insbesondere wenn man für die Buchhaltung bei kivitendo zuständig ist. In der Kopfzeile gibt es nun ein interaktives Eingabefeld, wo man nach Rechnungsnummern, Kunden- oder Lieferantennamen oder Belegbeschreibungen suchen kann. Hat man z.B. einen Papierbeleg vor sich kann man von jeder Seite aus direkt zu dem gebuchten Beleg gelangen.

Das Eingabefeld basiert auf jQuery autocomplete, und man muß mindestens 3 Zeichen eingeben, bevor die Suche aktiviert wird. Dargestellt werden maximal 40 Ergebnisse pro Belegtyp, und die Ergebnisse werden zeitlich sortiert. Mit den Pfeiltasten oder der Maus kann man dann einen Beleg aus dem Dropdown auswählen, und im Idealfall gibt es nur einen Treffer, so daß man mit der Enter-Taste direkt zum Beleg springen kann. Im Dropdown wird dabei eine Kurzzusammenfassung des Beleges angezeigt, bestehend aus Abkürzung Belegtyp, Rechnungsnummer, Name, Betrag und Rechnungsdatum.

Das Feature ist für die Buchhaltung gedacht und daher braucht der Benutzer auch das Gruppenrecht “Dialogbuchen, Debitorenrechnungen, Kreditorenrechnungen” aus dem Bereich “Finanzbuchhaltung und Zahlungsverkehr”.

Die Schnellsuche wurde letztes Jahr in vereinfachter Form als Programmierbeispiel in der Entwicklerschulung vorgestellt, und findet sich nun auch im Standard.

Ausprobieren kann man das Feature wie immer in der offiziellen Demo.