Category Archives: kivitendo opensource community

1_Linie

Sportliches Open-Source-Programm

Dass kivitendo unter die Volleyballer gegangen ist, ist ja bereits bekannt. In unseren ersten Monaten als Trikot-Sponsor haben wir uns als ganz guter Glücksbringer erwiesen, denn die beiden Mannschaften des SSF Bonn haben den Aufstieg in die jeweils höhere Spielklasse geschafft. Die kivi-Kiwi ziert nun in ihrer zweiten Saison also Trikots in der Bezirksliga und der Bezirksklasse. Und weil sie sich als Motiv so großer Beliebtheit erfreut, gibt es zu den Trikots noch Aufwärmshirts – vielen Dank, das macht uns ein bisschen stolz! Gleich zu Beginn ihrer zweiten Saison mit unserer Open-Source-Frucht konnten sich die Mädels den Stadtmeister-Titel in der Leistungsklasse II sichern. Auch die ersten Begegnungen haben beide Teams ganz gut gemeistert: In der Bezirksliga steht man aktuell auf Tabellenplatz 3, in der Bezirksklasse auf Rang 2. Wir wünschen euch was für den Rest der Saison!

Ein Herz für Open-Source-Nachwuchs

Ein Herz für Open-Source-Nachwuchs

Heute möchten wir mal auf ein besonderes Thema aufmerksam machen. Mit „kivitendo“ sind wir auch Mitglied der Open Source Business Alliance. Eben die schreibt seit einigen Jahren den „OSBAR“ aus, einen Preis, der neuen Open-Source-Projekten eine Plattform und breite Öffentlichkeit verschaffen will. Eine gute Sache! Genau so hat kivitendo als Lx-Office auch mal angefangen, bevor mit der Software eine Community gewachsen ist.

Das Besondere am OSBAR ist, dass im Grunde – solange der gewisse Business-Faktor gegeben ist – auch reine Ideen und Konzepte eingereicht bzw. nominiert werden dürfen. Business-Faktor? Eine Innovation für Unternehmen oder öffentliche Institutionen sollte das potentielle Preisträger-Projekt enthalten, nichts anderes ist damit gemeint.

Wie es sich für quelloffene Software „gehört“, will der OSBAR schlicht Chancen statt Grenzen liefern. Und hat ein Herz für Open-Source-Nachwuchs. Sowohl Unternehmen als auch Anwender oder Anwendergruppen, beispielsweise Abteilungen, Behörden und Privatpersonen, können sich eigenständig auf der OSBAR-Webseite bewerben oder nominiert werden. Neben Ruhm und Ehre winken den Preisträgern auch Sachprämien. Ein paar Tage bleiben dafür übrigens noch: Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.

lemons-2434941_1920

Release 3.5.1, ick hör dir trapsen

Seit dem Release der Version 3.5 ist die Codequalität der eingecheckten Änderungen auf hohem Niveau geblieben, sodass neben einigen Bugfixes auch sinnvolle Veränderungen implementiert wurden. Insgesamt befindet sich das Projekt seit der 3.0 in einem fortwährenden Wandel der auf Qualität in der Software-Entwicklung setzt und dies ist auch an der Oberfläche des Programms spürbar. Dafür gehört ein großer Dank in die Community!

Die kommende 3.5.1, die bis zum Jahresende erscheinen soll, wird mit einigen Änderungen aufwarten: Geänderter DATEV-Export (Format 2018), Integrationsmöglichkeit für Webshops (aktuell implementiert ist Shopware) und Detailverbesserungen zur Verbuchung von wiederkehrenden Aufgaben (beispielsweise bei Importen aus HBCI-Programmen).

Wer möchte, kann wie immer vorab die Entwicklerversion aus git installieren/testen.

Kivitendo-Tagung-Schweiz-2017-10-13-0653

kivitendo-Gipfeltreffen in der Schweiz

Diesjähriges Highlight des kivitendo-Treffen in der Schweiz waren die frischen Ideen der Veranstalter und Teilnehmer des von revamp.it durchgeführten Treffens am 13. Oktober 2017. Und wortwörtlich hoch hinaus ging es auch.

Die wenigen, aber dafür mutigen Teilnehmer des Treffens wurden nicht enttäuscht.
In der, vom Linux-Pinguin Tux okkupierten, ehemaligen Schalterhalle der Zürcher Kantonalbank wurde auf hohem Niveau diskutiert – qualitativ sinnvolle Ergebnisse sind der Lohn. Dafür sprechen auch die spontanen Reaktionen von unterschiedlichen Teilnehmern:

“Das OpenSource-Programm kann auf den ersten Eindruck mehr und ist sinnvoller durchdacht als unsere bisherige kommerzielle Lösung.”

“Für eine in Teilbereichen schlechtere Lösung hab’ ich als verantwortlicher Betriebsleiter einen externen Aufwand von 100.000,- Franken investiert – bei kivitendo wäre die Investition sicherlich viel sinnvoller gewesen.”

Kivitendo-Tagung-Schweiz-2017-10-13-0415Sowohl technisch als auch marketingseitig wurde die kivi-Diskussion noch weiter beleuchtet. Im Zweifelsfall gilt eben “lieber wenige, aber dafür umso loyalere Kundenbeziehungen pflegen”. Den Höhepunkt bildete hier die Besteigung des Churfirsten-Gipfels Selun (2204 Hm).  In dieser Form wird sich das Schweizer Treffen sicherlich weiter etablieren und so zwangsläufig weitere interessante kivi-Impulse setzen.

kiviteam FrOSCon/Schweiz

Einladung zum kivitendo-Community-Treffen Schweiz 2017

Der kivitendo-Partner revamp-it veranstaltet am Freitag, den 13. Oktober ab 12 Uhr wieder das kivitendo-Community-Treffen in Zürich. Für alle Schweizer und Süddeutschen, denen die Anreise zum Treffen in Bonn zu weit ist, eine gute Gelegenheit, mit der Community zusammen zu kommen. Dieses Jahr reist auch ein Vertreter der kivitendo GmbH aus Bonn an, zudem trifft man persönlich auf andere Firmen und Nutzer, die mit kivitendo arbeiten, erhält vertiefte Infos zum Einsatz von kivitendo, bekommt auf Fragen direkt kompetente Antworten und kann einen Ausblick auf kommende kivitendo-Erweiterungen werfen.

Bitte meldet euch möglichst bis Dienstag, den 10. Oktober 2017 im Forum oder via Feedback-Formular an und gebt auch an, ob ihr selbst einen Beitrag (Erfahrungsbericht, individuelle Anpassungen etc.) beisteuern wollt. Continue reading

Feedback und Vorträge kivitendo-Jahrestreffen 2017 online

Das Jahrestreffen 2017, fast schon ein kivi-Familien-Event.

image002

Sehr junge und ältere kivi-Fans beim Mittagstisch

Beim diesjährigen Treffen konnten wir viele langjährige kivi-Fans begrüßen. Erfreulicherweise sind auch alle Anregungen vom letzten Jahr in die 3.5 alpha wie besprochen integriert worden.

Ein paar neue Gesichter waren auch dabei: Ein bisher unbekanntes Gesicht hat eine schöne Kundenerweiterung zum automatisierten Etikettendruck vorgestellt.

Für alle, die es dieses Jahr nicht geschafft haben, hier die Folien als Übersicht:

Als zusätzliches Goodie noch die guten Admin-/Entwickler-Tipps von Geoffrey aus der kivitendo Entwicklerschulung am Freitag, den 5.5.2017: kivadm2017

Fazit von Maik Endemann, der erstmals dabei war:

Eine sehr gelungene Veranstalltung in lockerer Atmosphäre mit äußerst kompetenten Leuten.
Gerade für mich als Newcomer in der Entwicklung ist das viel Wert. Auf dem Papier kannte man ja schon viele Namen, aber nun konnte ich diese auch einmal kennen lernen. Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

 

cat-790633_1280

kivitendo auf der FrOSCon 2016

Oder: Wir erzählen von David gegen Goliath

Freie Software und Open Source: unser kivi-Thema wird auch in diesem
Jahr wieder auf der FrOSCon (20./21. August) zelebriert – unserer
Lieblings- und Stammkonferenz.

Schon seit ein paar Jahren sind wir mit Vorträgen dabei und können uns
neben einigen Top-Acts der OpenSource-Szene bescheiden in die
Referenten-Liste einreihen. Deshalb berichten wir diesmal mit Andreas
Korte von der vitracom AG über unseren kivi-Projektabschluss – mit
garantiertem Happy End (FrOSCon-Sonntag 18 h)!

Erstmalig in diesem Jahr sind wir, neben unserem kivitendo-Stand, zusätzlich auch als Botschafter der OSB Alliance vertreten und können gerne über positive Synergien berichten, die eine Mitgliedschaft dort mit sich bringt.

Feedback und Vorträge zum kivitendo-Treffen

frontalansicht-variante

Hinter uns liegt ein wirklich gutes kivitendo-Treffen 2016. Mit über 25 Teilnehmern waren wir bis auf den letzten Platz ausgebucht und auch das Schulungsangebot am zweiten Tag wurde reichlich genutzt. Beim Anwender-Treffen geht es uns ja darum, Anwender, Interessent und Dienstleister ins Gespräch zu bringen und konstruktive Diskussionen anzuregen. Das hat dieses Jahr gut geklappt. Im Anschluss gab es dafür auf jeden Fall Lob von Kunden und Partnern. Einiges davon teilen wir einfach mal ungefiltert mit:

“Das war mit Abstand das beste kivi-Anwendertreffen ever!”
Peter Schulgin (opendynamics GmbH & Co. KG)

“War echt klasse, wie viele zu den Treffen kommen. War ja echt einiges los. Tolle Sache.”
Claus Wissing (WiR Solutions GmbH)

Mehr Meinungen zum Treffen sind immer gern gehört …

Wie versprochen, gibt es hier die Vortragsfolien vom Treffen sowie einen Vortrag mit Video-Mitschnitt:

Release Early, Release Often Public Presentation (Norbert Wessel, metafresh)
Kivitendo und Datenschutz (Claus Wissing, WiR Solutions GmbH)
Kivitendo und Samenhandel-Webshop (Werner Hahn, V-Solutions)
Debitorenbuchungsimport mit kivitendo 3.4 (Max Wessendorf, Uwe Kaspers ukd)
Video kivitendo vs SAP by Design (31min) (A. Korte, vitracom AG – J.Büren, R & B GmbH)
Folien kivitendo vs. SAP by Design (A. Korte, vitracom AG – J.Büren, R & B GmbH)

Im Anschluss an den offiziellen Teil war auch noch Zeit für ein gemütliches Beisammensein im Biergarten, insbesondere sehr passend für alle Teilnehmer der Workshops am Folgetag.

biergarten-bonn
Bis zum nächsten Treffen! ;-)

spontane Rückmeldung von Interessenten zur Projektseite

Manchmal ist es sehr erfrischend eine Rückmeldung zu bekommen von Personen die gar nicht kivi vorbelastet sind und das Projekt nicht mit der “Vergangenheits”-Brille begutachten.

Hier eine Rückmeldung aus einem ganz anderem OpenSource-Projekt:

Ich habe mir aber die Seiten von kivitendo im Internet angeschaut. Sieht lecker und gesund aus – und klingt wirklich gut.
Ich habe hier schon mal die Werbetrommel gerührt, wir müssen nur noch einen passenden Anwendungsfall finden.

Sehr schön.

Bugsprint 2014 kivitendo 3.1

Für die kivitendo Version 3.1 gab es, wie in der Vergangenheit auch einen gemeinschaftlichen Bugsprint mit vielen Projektbeteiligten. Das war eine sehr effiziente Aktion, insgesamt wurden 227 Einträge im Bugtracker bearbeitet.

Konzentrierte Stille beim “Bugsprinten”, anbei Beweisvideo I und II: