Author Archives: Bianca Müller

kreisliga (3)

Neues von den V-Damen II und III

Der Siegeszug der kivi-Kiwi auf Bonner Volleyballfeldern geht munter weiter:

Damen II – Bezirksliga

Beim Bezirksliga-Team der Damen II galt nach dem direkten Aufstieg in der Saison 2016/2017 als Ziel für die neue Saison zunächst der Klassenerhalt. Mit guten Ergebnissen konnte man sich nun sogar Platz zwei erspielen – gleichzeitig das Ticket für die Relegation am 21. und 22. April 2018. Womöglich steht dann schon der nächste Aufstieg zu Buche.

Damen III – Bezirksklasse

Neuer Trainer, neue Liga, neues Glück: Nach nur einer Saison Kreisliga war der nächste Aufstieg besiegelt. In der Bezirksklasse Fuß zu fassen, war der Plan. Das fiel sogar leichter als gedacht und Ende April geht es in der Relegation erneut um den Aufstieg.

Wir freuen uns, dass kivitendo als Glücksbringer und Sponsor auch in der 2. Saison zwei so ehrgeizige Teams unterstützen kann. Für die relegantion drücken wir euch alle Daumen!

 

Einladung zum kivitendo-Jahrestreffen 2018

Das Jahrestreffen 2018 findet diesmal am 11./12. April statt und beginnt mit einem Mittagessen bei unserem Lieblings-Italiener. Tagungsort ist wie im letzten Jahr das IBIS-Hotel in Bonn.

Anmeldeinfos gibt es am Ende der Seite.

Agenda

12 Uhr – 0. Treffen beim besten Italiener Bonns (Tuscolo Frankenbad)

13 Uhr – 1. Aktuelles aus dem Entwickler-Umfeld kivitendo 3.6

2. kivitendo, E-Mail und die Archiv-Pflicht (Jan Büren)
Nach einem kurzen Rundumschlag in Bezug auf E-Mails und deren Relevanz im Geschäftsumfeld, werden die aktuellsten technischen Entwicklungen (Stichwort: Google und die DMARC-Implementierung) vorgestellt. Wenn Google schon so strikt vorlegt, streifen wir noch schnell die Anforderungen des deutschen Gesetzgebers in Bezug auf E-Mail und die Verfahrensdokumentation nach GoBD. Abschließend wird serviert: Eine prototypische Lösung getreu dem kivi-Leitsatz “Mach Kompliziertes einfach und erleichtere dem Anwender die Arbeit”

3. Journal-Entry-Testing: Datenbestand durch Revision gezielt prüfen (Jörg Meyer)
Der Vortrag “Journal-Entry-Testing” führt in die Aufgaben und Methoden der Internen Revision ein. Dabei wird besonders auf die Methoden der systematischen Analyse des Buchungsstoffs eingegangen. Der Vortrag erfordert keinerlei Vorkenntnisse.

4. OTRS und kivitendo – Tickets und Stammdaten takten synchron (Jan Büren)
Die einseitige Synchronisation von kivitendo nach OTRS ist für jeden simpel machbar. Über die REST-API kommt man mit mittlerem Aufwand in die andere Richtung auch ans Ziel.
Der Vortrag zeigt die Vorteile für den Bearbeiter auf und gibt Ideen für die eigene Implementierung auf der technischen Seite.

5. Forensische Datenanalyse mit Perl (Jörg Meyer)
Dieser Vortrag ergänzt den Vortrag zum Journal-Entry-Testing (3.) um die technische Komponente. Es wird dargestellt, wie mittels Open-Source-Software die Aufbereitung der zu analysierenden Daten erfolgen kann. Vorkenntnisse in Perl oder einer anderen Skript-Programmiersprache sind zwar hilfreich, für reine BWL-Anwender lohnt sich dennoch ein Blick über den Tellerrand.

Am Folgetag werden vertiefende Schulungen angeboten, dieses Jahr mit zwei Themenblöcken:

a) kivitendo-Entwicklung (Sven Schöling)

  • Vorstellung neuer API-Entwicklungen Presenter und Integration JavaScript
  • Tests und Best Practice für Dokumentation/neue Features
  • Analyse und Feedback von mitgebrachten Entwicklungen

b) kivitendo-Anwenderschulung (Jan Büren)

Aus vielen Beratungsgesprächen und Projektaufträge geht immer wieder hervor, dass die meisten kivitendo-Anwender, die kivitendo ohne einen Beratungspartner verwenden, nicht alle Funktionen und Vorteile des Programms nutzen. Ohne eine genaue Zielvorstellung und belastbare Daten sieht eine reine Kivi-Installation auch sehr mau aus. Anhand einiger exemplarischer Anwendungsfälle zeige ich den Mehrwert von kivitendo auf und gebe zusätzlich Impulse für ein effizientes Arbeiten mit kivitendo auf Sachebene.

Referenten

Jörg Meyer
Leiter der Internen Revision der Holtzbrinck Publishing Group und Autor des Buches: “Forensische Datenanalyse Dolose Handlungen im Unternehmen erkennen und aufdecken” (s.a. http://www.esv.info/978-3-503-13847-0). Ferner Referent u.a. beim Deutschen Perl-Workshop 2016 beim Gastgeber DATEV (http://act.yapc.eu/gpw2016/).

Jan Büren
Geschäftsführer der kivitendo GmbH und seit 2013 regelmäßig Referent bei der FrOSCon sowie Mit-Initiator des kivitendo Jahrestreffen seit 2009.

Sven Schöling
Seit 2006 kivitendo-Entwickler und aktiver Teil der Community.

Wie im letzten Jahr, sind Geschäftskunden der kivitendo GmbH eingeladen, kostenfrei an unserem Communitytreffen teilzunehmen.

Teilnahmegebühr: 59,00 EUR netto.
Teilnahmegebühr Workshops inkl. Treffen: 600,00 EUR netto
Für Partner und Gruppen ab 3 Personen gibt es jeweils einen Rabatt.

Zur Anmeldung bitte bis zum 2. April eine kurze E-Mail (Nennung der Rechnungsadresse nicht vergessen) an anmeldung@kivitendo.de schreiben.

kivitendo zum 2. Mal bei den Chemnitzer Linux-Tagen

Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit einem Projektstand bei den Chemnitzer Linux-Tagen vertreten. Gemeinsam mit unseren Partnern informieren wir am  10. und 11. März 2018 über kivitendo und seine Einsatzmöglichkeiten, aber auch interessierte Dienstleister die kivitendo für Ihre Kunden einsetzen, können hier einen Einblick in die kivi-Projektkultur bekommen.

logo_deVeranstaltungsort ist die Technische Universität Chemnitz (Zentrales Hörsaal- und Seminar-Gebäude) in der Reichenhainer Straße 90.

Wem Termin oder Ort nicht zusagen, der sollte sich auf jeden Fall das jährliche kivitendo-Treffen vormerken, das vom  11. bis 12. April 2018 in Bonn stattfindet. Weitere Infos dazu folgen in Kürze.

 

1_Linie

Sportliches Open-Source-Programm

Dass kivitendo unter die Volleyballer gegangen ist, ist ja bereits bekannt. In unseren ersten Monaten als Trikot-Sponsor haben wir uns als ganz guter Glücksbringer erwiesen, denn die beiden Mannschaften des SSF Bonn haben den Aufstieg in die jeweils höhere Spielklasse geschafft. Die kivi-Kiwi ziert nun in ihrer zweiten Saison also Trikots in der Bezirksliga und der Bezirksklasse. Und weil sie sich als Motiv so großer Beliebtheit erfreut, gibt es zu den Trikots noch Aufwärmshirts – vielen Dank, das macht uns ein bisschen stolz! Gleich zu Beginn ihrer zweiten Saison mit unserer Open-Source-Frucht konnten sich die Mädels den Stadtmeister-Titel in der Leistungsklasse II sichern. Auch die ersten Begegnungen haben beide Teams ganz gut gemeistert: In der Bezirksliga steht man aktuell auf Tabellenplatz 3, in der Bezirksklasse auf Rang 2. Wir wünschen euch was für den Rest der Saison!

Ein Herz für Open-Source-Nachwuchs

Ein Herz für Open-Source-Nachwuchs

Heute möchten wir mal auf ein besonderes Thema aufmerksam machen. Mit „kivitendo“ sind wir auch Mitglied der Open Source Business Alliance. Eben die schreibt seit einigen Jahren den „OSBAR“ aus, einen Preis, der neuen Open-Source-Projekten eine Plattform und breite Öffentlichkeit verschaffen will. Eine gute Sache! Genau so hat kivitendo als Lx-Office auch mal angefangen, bevor mit der Software eine Community gewachsen ist.

Das Besondere am OSBAR ist, dass im Grunde – solange der gewisse Business-Faktor gegeben ist – auch reine Ideen und Konzepte eingereicht bzw. nominiert werden dürfen. Business-Faktor? Eine Innovation für Unternehmen oder öffentliche Institutionen sollte das potentielle Preisträger-Projekt enthalten, nichts anderes ist damit gemeint.

Wie es sich für quelloffene Software „gehört“, will der OSBAR schlicht Chancen statt Grenzen liefern. Und hat ein Herz für Open-Source-Nachwuchs. Sowohl Unternehmen als auch Anwender oder Anwendergruppen, beispielsweise Abteilungen, Behörden und Privatpersonen, können sich eigenständig auf der OSBAR-Webseite bewerben oder nominiert werden. Neben Ruhm und Ehre winken den Preisträgern auch Sachprämien. Ein paar Tage bleiben dafür übrigens noch: Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.

lemons-2434941_1920

Release 3.5.1, ick hör dir trapsen

Seit dem Release der Version 3.5 ist die Codequalität der eingecheckten Änderungen auf hohem Niveau geblieben, sodass neben einigen Bugfixes auch sinnvolle Veränderungen implementiert wurden. Insgesamt befindet sich das Projekt seit der 3.0 in einem fortwährenden Wandel der auf Qualität in der Software-Entwicklung setzt und dies ist auch an der Oberfläche des Programms spürbar. Dafür gehört ein großer Dank in die Community!

Die kommende 3.5.1, die bis zum Jahresende erscheinen soll, wird mit einigen Änderungen aufwarten: Geänderter DATEV-Export (Format 2018), Integrationsmöglichkeit für Webshops (aktuell implementiert ist Shopware) und Detailverbesserungen zur Verbuchung von wiederkehrenden Aufgaben (beispielsweise bei Importen aus HBCI-Programmen).

Wer möchte, kann wie immer vorab die Entwicklerversion aus git installieren/testen.

kiviteam FrOSCon/Schweiz

Einladung zum kivitendo-Community-Treffen Schweiz 2017

Der kivitendo-Partner revamp-it veranstaltet am Freitag, den 13. Oktober ab 12 Uhr wieder das kivitendo-Community-Treffen in Zürich. Für alle Schweizer und Süddeutschen, denen die Anreise zum Treffen in Bonn zu weit ist, eine gute Gelegenheit, mit der Community zusammen zu kommen. Dieses Jahr reist auch ein Vertreter der kivitendo GmbH aus Bonn an, zudem trifft man persönlich auf andere Firmen und Nutzer, die mit kivitendo arbeiten, erhält vertiefte Infos zum Einsatz von kivitendo, bekommt auf Fragen direkt kompetente Antworten und kann einen Ausblick auf kommende kivitendo-Erweiterungen werfen.

Bitte meldet euch möglichst bis Dienstag, den 10. Oktober 2017 im Forum oder via Feedback-Formular an und gebt auch an, ob ihr selbst einen Beitrag (Erfahrungsbericht, individuelle Anpassungen etc.) beisteuern wollt. Continue reading

kivitendo 3.5 im Gleichklang mit Händels Wassermusik

Software-Entwickler sind ja im Herzen auch bloß Komponisten: So wie Georg Friedrich Händel am 17.07.1717 seine Uraufführung der Wassermusik dem englischen König präsentiert hat, freuen wir uns, heute – nach der längsten Beta-Phase, die wir vor einem jemals Release hatten – kivitendo in Version 3.5 zu veröffentlichen.HaendelWassermusik-kivitendo

 

Was in der Musik harmonisch ist, ist in der Software-Entwicklung ergonomisch, deshalb wurden die Aktionsknöpfe in den Masken jetzt sinnvoll in den oberen Bereich verlagert und dazu noch mehr als zwei Dutzend Bugs gefixt. Ferner gibt es jetzt die Möglichkeit, Artikel genauer zu klassifizieren und strikter nach Anwedungsfall einzuschränken (Einkauf/Verkauf).

Zusätzlich ist ein erster Schritt zu einer sinnvollen Dateiverwaltung (Verknüpfung von Belegen und Stammdaten mit versionierbaren Dokumenten) integriert. Last but not least enthält die neue Version einen, in der Praxis erprobten, GoBD-Export (s.a. http://audicon.net/dienstleistungen/gobd-zertifizierung). Somit haben kivitendo-Anwender ab Version 3.5 die Möglichkeit, ihre Buchungssätze bei einer Betriebsprüfung unabhängig vom Steuerberater zu exportieren und validieren zu lassen.

Diese und jede Menge weiterer Details sind gut nachvollziehbar im 240-Zeilen langen Changelog-Eintrag einzusehen: https://github.com/kivitendo/kivitendo-erp/blob/master/doc/changelog

kivitendo baut FrOSCon-Präsenz aus

kivitendo und die FrOSCon – das ist ja eine Liebesgeschichte, die schon etwas länger anhält. Zeit, einen Schritt weiter zu gehen: Auf der diesjährigen FrOSCon am 19. und 20. August sind wir nicht nur mit einem Stand präsent, sondern kombinieren die Veranstaltung auch mit einem, für Partner zugänglichen, Entwicklungsraum. Dazu beteiligen wir uns wieder mit einem offiziellen Vortrag. Den wird es dann wie gewohnt auch als Videomitschnitt geben.

Wer aktuell über eine offizielle Partnerschaft nachdenkt, sollte den freien Zugang zu kivi-Wissen vielleicht als zusätzlichen Anreiz sehen …
Für alle anderen: Schaut euch das Programm der FrOSCon an und nutzt die Chance, euch  persönlich über die aktuelle 3.5 an unserem Projektstand zu informieren.

Kopie von DSC_0139

kivitendo zieht aufs Spielfeld

kreisliga (3)Die kivi-Kiwi hat es jetzt in den Sport verschlagen: Seit kurzem ist kivitendo Trikot-Sponsor der Volleyball-Damenmannschaften des SSF Fortuna Bonn in der Bezirksklasse und der Kreisliga. Und die ersten Tage im kivi-Trikot waren erfolgreich – die Bezirksklasse-Mannschaft packte den Aufstieg in die Bezirksliga, während die Kreisliga-Spielerinnen die nächste Saison in der höheren Bezirksklasse antreten dürfen.

Dass die Mädels in blau und orange auftreten, ist für uns noch etwas ungewohnt – aber grüner Schwung kommt ja jetzt mit kivitendo auf’s Spielfeld. Toi toi toi für die zukünftigen Spielzeiten!

bezirksklasse (1)

Bezirklsklasse-Team

kreisliga (4)

Kreisliga-Team